Bei HEIM&HERD

Bei HEIM&HERD laden wir Denker/innen zum Gespräch und bekochen unser Publikum.


Mit Bini Adamczak bei Borsch und Wodka


„Wenn die kommunistische Kritik sich nicht auf – mit vollem Recht! – schlecht gelaunte Negation, auf die reine Geisterlehre der Marxexegese beschränken will – ohne Traum, ohne Wunsch, ohne Sexappeal –, dann muss sie ihre Werkzeugkiste der analytischen Seziermesser und polemischen Sprengkörper um organische Bausätze des Verlangens erweitern. Sie muss zur Konstrukteurin des Begehrens werden, des kommunistischen Begehrens.“


Wir, das Team von „Treffen sich zwei alte Kommunisten“, haben Hunger und laden mitten im Probenprozess zum gemeinsamen Essen und Gespräch in die Vierte Welt. Special Guest des Abends ist Bini Adamczak, Autorin von „Gestern Morgen. Über die Einsamkeit kommunistischer Gespenster und die Rekonstruktion der Zukunft“. Sie sagt: „Ohne den Gang durch die Geschichte der revolutionären Versuche wird es keine revolutionäre Versuchung mehr geben.“




Elmar Altvater ist deutscher Politikwissenschaftler, Autor und emeritierter Professor für Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institutder FU Berlin. Er ist er Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac und er war im Jahr 2006 Vorsitzender des Ständigen Volkstribunals gegen europäische transnationale Unternehmen. Unsere Buchempfehlung: DIE VERMESSUNG DER UTOPIE - Altvater zusammen mit Raul Zelik!


Heim&Herd #1 | Himmel und Erde mit Elmar Altvater


Gastgeberin: Sophie Heartbreakin' Fatale

Zusammen mit Elmar Altvater hinter den Kochtöpfen gehen wir ans Eingemachte:

"Wenn Wachstum die Grundlage unserer Gesellschaft zerstört und gleichzeitig Bedingung unseres Wirtschaftssystems ist, müssen wir uns jetzt fragen, wie wir unsere ungenutzten Potentiale für die kollektive, utopische Neugestaltung der Gesellschaft einsetzen können

und wollen bevor uns der Zeitmangel gänzlich kontrolliert."


Lasst uns reinen Wein einschenken! Unsere Tafel bietet Platz für 26 Speisende -

Guten Hunger - wir sprechen uns,

Samstag 9. April 2011

Dienstag 1. Februar 2011