Schützen #1: READY, AIM

Performance mit anschließendem Gespräch  


Choreografie / Performance: Cecilie Ullerup Schmidt

Musik & Licht: Matthias Meppelink


Das Wort Schützen bietet eine etymologische Doppelbedeutung: einerseits mehrere Menschen, die schiessen; anderseits das Verb, das schirmen, sichern oder hindern heisst. Das künstlerische Recherchevorhaben “Schützen” appropriiert die männlich konnotierten Bewegungen des Schützens und fordert zugleich Empathie und Verständnis für kulturelle Differenzen um hearts and minds zu gewinnen.

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten und Tanztage Berlin.

2012