Feuer und Flamme für die WM?

Fußball und Widerstand in Brasilien


Vortrag und Diskussion mit Christian Russau

Im Anschuss Filmvorführung: Rebellen am Ball - Kann Fußball die Welt verändern? (2012)


Ein großer Teil der fußballbegeisterten Welt ist dieser Tage wieder auf dem Zenit ihrer Euphorie und schaut tagtäglich auf die Fußballweltmeisterschaft der Männer, nach Brasilien. Ein Land in dem die Proteste gegen soziale Spaltung und Armut sowie gegen die Kommerzialisierung des Fußballs ebenfalls ihren Höhepunkt erreicht haben. Die mangelnden öffentlichen Dienstleistungen, die Verteuerung des Wohnraumes und des öffentlichen Nahverkehrs sowie das Anwachsen der sozialen Kluft verdeutlichen die neoliberalen Pläne der aufstrebenden Regionalmacht. Die Vertreibung der Menschen aus den Favelas zum Zwecke der Errichtung von Fußballstadien und Parkplätzen zeigt „Gentrifizierung macht vor dem Rasensport nicht halt“.


Gemeinsam mit Christian Russau - Mitherausgeber von „Fußball in Brasilien: Widerstand und Utopie“ – gehen versuchen wir folgende Fragen zu klären:

Wie einig sind die verschiedenen Akteur_innen der Proteste?

Welche nachhaltigen Impulse sind von den Protesten zu erwarten?

Und was kostet eigentlich eine Fußball-WM?

... und mehr....


Organisiert von: Die Linke.SDS in Kollaboration mit Vierte Welt

Montag, 07.07. | 19 Uhr | Eintritt frei