Demokratischer Aufbruch und Unabhängigkeitsprozesse: Nationale Befreiung im Europa der Krise.


Zu Gast: Quim Arrufat Abgeordneter im katalanischen Parlament für die linke Kandidatur der

Volkseinheit (CUP) | Jon Andoni Lekue Sortu-Baskenland Vertreter und Jonathon Shafi Mitbegründer

der schottischen Kampagne Radical Independence.


Nach der Ankündigung eines Referendums am 9. November um über die politische Zukunft Katalonien

zu entscheiden und nach dem “Nein” zur Unabhängigkeit in Schottland, die Sozialbewegung 15M

Berlin will weiter zu die Überlegung beitragen, was heute bedeutet, die nationale Souveränität im

Rahmen der heutigen kapitalistischen Wirtschaftskrise und der europäischen Sparpolitik zu erreichen.


Wir möchten hiermit eine Plattform für eine offene Diskussion anbieten, mit Aktivisten, die direkt in dem

Kampf für die Unabhängigkeit in drei europäischen Gebiete beteiligt sind: Katalonien, Baskenland und

Schottland. Alle drei Referenten haben eine langjährige politische Erfahrung in ihren jeweiligen

politischen Räume.




          Quim Arrufat | Abgeordneter für die linke Kandidatur der Volkseinheit (CUP) und Sprecher für die Gemeinsame Gruppe im katalanischen Parlament. Zwischen 2009 und 2012 war er Ratsmitglied für die CUP in Vilanova i la Geltrú (Barcelona). Am 23. Mai 2013 wurde er, zusammen mit 29 Personen von der “Plattform der Hypothekenopfer” (PAH) wegen Ungehorsam gegen die Amtsgewalt  angeklagt, nach der Besetzung eines Banks in Sabadell (Barcelona). Während des Prozesses, gab er seine juristische Privilegien als Abgeordneter auf um in Gleichheit mit dem Rest des Angeklagten geurteilt zu werden. Am 30. Mai wurden alle 30 Angeklagten freigesprochen. Arrufat hat ebenfalls in verschiedenen Bücher und Projekte, wie die katalanische Tageszeitung “L'Accent” teilgenommen.



          Jon Andoni Lekue | Bis vor kurzem Vertreter im Europa von Sortu, politische Organisation aus dem Baskenland, und Rechtsanwalt mit Wohnsitz in Berlin, Lekue arbeitet seit Jahren in der internationalistischen Solidaritätsbewegung mit der baskischen Linke. Er hat an zahlreichen Veranstaltungen für die Verteidigung der Menschenrechte teilgenommen, veranstaltet von deutschen Gesellschaften wie z.B die Rechtsanwaltskammer Berlin (RAK Berlin) oder die Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e. V. (VDJ). Seine Arbeit für die Anerkennung der Rechte der baskischen politischen Gefangenen und für eine Verhandlungslösung für den Konflikt hat ihn mit vielen sozialen und politischen Organisationen im ganz Europa in Kontakt gebracht. 



          Jonathon Shafi | Mitbegründer des pro-Unabhängigkeitsbündnises Radical Independence Campaign (RIC) aus Schottland, Shafi arbeitet seit Jahren für die schottische Unabhängigkeit aus einer antikapitalistischen Perspektive. Friedensaktivist, Antifaschistisch und Verteidiger einer multikulturellen Schottland, Shafi und der “RIC” halten die Selbstbestimmungsprozess und die Unabhängigkeit von Großbritannien im Mitte der Forderungen der sozialen Gerechtigkeit. Entfernt von den klassischen nationalistischen Stellungen, "eine andere Schottland ist möglich", ist seit Jahren der Motto der Radical Independence Campaign in der Linie der Anti-Globalisierungs-Bewegungen für eine gerechtere Welt, in der das Kapital nicht das Leben von Millionen von Menschen diktiert.