Ausstellung | Lesung | Gespräch


ES WIRD ZEIT Ein-sichten



Was ist Zeit? Wir haben sie oder auch nicht, wollen mehr davon und dennoch läuft sie uns unaufhörlich davon und das auch noch in unterschiedlicher Geschwindigkeit, obwohl sich die Zeiger unserer Messinstrumente immer gleich schnell bewegen. Die Frage nach dem Wesen der Zeit muss viele Facetten berücksichtigen. Der Versuch einer greifbaren Erklärung bringt unser Anschauungsvermögen schnell an seine Grenzen.

Die Ausstellung ES WIRD ZEIT lässt aus diesem Grund verschiedene Kunstformen miteinander in Kontakt treten, um der Struktur der Zeit auf den Grund zu gehen. Photographie, Plastik, Malerei, Video, Klang und Performance treten an, ihr jeweils charakteristisches Potential zu nutzen und Zeit einzufangen sowie zu verstetigen. Im Mittelpunkt jedes Werkes steht die Frage nach der Sinnlichkeit von Zeit. Die Ausstellung versteht sich als intermedial ausgerichtet. Das Medium und seine medialen Qualitäten stehen mit Blick auf das Zeitliche im Vordergrund.

Gemäß der McLuhanschen Idee vom Medium als Botschaft zeigt ES WIRD ZEIT die Ablagerungen von Zeit als Medium im Medium. Es sind also nicht die Künste an sich, denen es gelingen kann, Zeit wahrnehmbar zu machen. Es sind die Künste, die in der Lage sind, das Gegenwärtige zu intensivieren, die Flüchtigkeit des Augenblicks in die Ewigkeit zu verlagern und Wahrnehmung zu verstetigen.


Ausstellende KünstlerInnen:


Alexander Walbröhl | Christian Dammert | Dominic Packulat | Felix Rümmelin | Filip Scherrer

Johannes Mundinger | Lena Loose | Lorenz Erdmann | Luis Krummenacher | Moritz Unger

Sarah Berger | Sophia Hirsch | Thorsten Kasper|  Timotheus Böhme


Künstlerische Leitung: Benjamin Egger, Sarah Berger



Unterstützt durch: Studiengang Europäische Medienwissenschaft Universität Potsdam/ FH Potsdam


Fr. 03.  bis So. 05 Juli 2015 | Eintritt frei


Fr. 03.07 | 20:00 Vernissage mit musikalischer Begleitung.


Sa. 04.07 | 12:00 - 22:00

Sa. 04.07. | 19:00 | Thematische Lesung und Gespräche mit Christiane Frohmann [ Frohmann Verlag ] | Frédéric Valin [ Verbrecherverlag ] | Sebastian van Roehlek | Timotheus Böhme und Sarah Berger


So. 05.07. | 12 - 19 Uhr | 17:00 Finissage mit Getränken