mikrotext Verlag

Null Komma Irgendwas

Buchpremiere und Gespräch mit der rumänischen Autorin Lavinia Braniște


Di. 13. März 2018 | 20:00 | Einlass 19:30 | Eintritt 5/3 Euro



Die junge rumänische Autorin Lavinia Braniste kommt nach Berlin!


Vor ihren Auftritten bei der Leipziger Buchmesse #lbm18, wo Rumänien Gastland ist, stellt sie ihren komischen, liebenswürdigen, melancholischen Roman NULL KOMMA IRGENDWAS (Originaltitel: Interior Zero) in einer Lesung und einem Gespräch über das Buch und die aktuelle gesellschaftliche Lage in Rumänien vor. Übersetzung: Manuela Klenke. Verlag: mikrotext.


"Ein Überlebenshandbuch, ein Leitfaden zum Atmen." (Bookaholic.ro)


Das Buch wird an dem Abend auch an einem Büchertisch erhältlich sein, ein grasgrünes Hardcover mit korallenrotem Vorsatzpapier.


DAS BUCH

Cristina ist eine junge Frau von heute, auf der Suche nach Liebe, Romantik und Anerkennung. Sie ist von einer engen rumänischen Kleinstadt in die Hauptstadt Bukarest gezogen. Nun kämpft sie als Assistentin einer Bau-Firma mit Rechnungsnummern, Kollegenwitzen und dominanter Chefin: Büro-Alltag vom Feinsten. Gleichzeitig reist sie mit ihrer Freundin von Festival zu Festival, hängt in einer Fernbeziehung fest, der erste Versuch mit Online-Sex scheitert, und dann wird sie noch schwanger ... Ihre Mutter arbeitet in Spanien im Tourismusgewerbe – und wenn sie dann einmal einfliegt, bringt sie zwar Geld und Gefühle mit, doch nur für kurze Zeit. Aber Cristina gibt nicht auf.


Der Roman wurde 2016 als bester Roman Rumäniens ausgezeichnet!



DIE AUTORIN

Lavinia Branişte wurde 1983 in Brăila, im Südosten Rumäniens, geboren. Sie lebt in Bukarest, wo sie als Literaturübersetzerin arbeitet. Sie veröffentlichte zwei Sammlungen mit Kurzgeschichten Cinci minute pe zi (Fünf Minuten am Tag, 2011) und Escapada (Eskapade, 2014), einen Roman (Interior zero, 2016) und drei Kinderbücher. Einige ihrer Kurzgeschichten wurden ins Englische, Französische, Portugiesische, Kroatische und Bulgarische übersetzt. Interior zero wurde mit dem Preis „Nepotul lui Thoreau“ („Thoreau’s Neffe“) als der beste rumänische Roman im Jahr 2016 ausgezeichnet.



DER VERLAG

mikrotext ist ein unabhängiger Berliner Verlag für Texte mit Haltung und für neue Narrative. Der Schwerpunkt des Verlags liegt auf aktuellen literarischen Texten, die Zeitgenossenschaft dokumentieren und Perspektiven in die Zukunft schreiben. Sie sind inspiriert von Diskussionen in sozialen Medien und dem Blick auf internationale Debatten. Alle Texte erscheinen zunächst als E-Books auf Deutsch, ausgewählte Titel werden auch auf Englisch angeboten. Einige sind gedruckt im Buchhandel erhältlich.