Installation & Konzert


Christina Ertl-Shirley & Paul Lubitz

Elpappelpapp - eine Pappelintervention

Fr. 30.08. 17:00 + Sa. 31.08. 17:00 + So.01.09. 16:00 | Konzerte 20:00 | Eintritt 5 Euro Reservierung: karten@viertewelt.de


Christina Ert-Shirley und Paul Lubitz fertigen eine raumgreifende Klanginstallation, die sich mit dem unverkennbaren klanglichen “Zittern” der Espen beschäftigt. Ein akustisches Tagebuch dokumentiert ihre verschiedene Standorte in Berlin und erzählt Geschichten rund um die Pappel.


An jedem der drei Ausstellungstage, werden Musiker*innen Stücke/Arrangements mit dem Wispern, Rascheln, Säuseln, Flüstern und Zittern der Espe als Leitmotiv darbieten.


Freitag, 30.08. | 20:00 | Konzert


Lucio Capece Bassklarinette | recordings | sine tones | Sensoren Rebecca Lane Flöte |

Derek Shirley | Cello | spielen Stücke, die von der klanglichen Recherche rund um die Espe inspiriert sind.



Lucio Capece ist ein experimenteller Musiker, der 1968 in Argentinien geboren wurde. Nach über 15 jähriger Tätigkeit in den Bereichen Elektronik/ Akustik/ Improvisation, liegt sein Fokus nun vermehrt auf perzeptuelle Erfahrungen, insbesondere auf der speziellen Charakteristik von sozialen und architektonischen Räumen.

www.luciocapece.blogspot.de


Rebecca Lane ist eine Künstlerin, die reine Stimmung, Mikrotonalität und Klänge an der Grenze des Wahrnehmbaren erkundet. Im Zentrum ihrer Arbeit steht nicht nur die erfahrbaren Eigenschaften der Klänge, sondern auch Erscheinungen, die spezifischen Weisen der Zusammenarbeit entspringen. Ihre Praxis ist also von anhaltenden Beziehungen zu und Kollaborationen mit ähnlich gesinnten KomponistInnen/KünstlerInnen (wie z. B. Catherine Lamb und Samuel Dunscombe) sowie in kleinen Ensembles geprägt. Sie bringt verschiedene Flöten (Block- und mikrotonale Querflöten) sowie auch ihre Stimme zum Einsatz.


Derek Shirley spielt Kontrabass, Cello, Schlagzeug, Electronics und ist in der improvisierte/experimentellen Musikszene aktiv, mit Schwerpunkt auf „low frequency minimalism“. Derek Shirley ist in Ottawa/ Kanada geboren und studierte an der Musikfakultät der McGill University. Seit 2001 lebt er in Berlin.

http://www.soundimplant.com/derekshirley/info.html



Samstag 31.08. | 20:00 | Konzert


Native Instrument | Felicity Mangan | field recordings | Samples Stine Janvin | Stimme/Samples


Hybride Konstellationen zwischen Naturwahrnehmung und den schöpferischen Möglichkeiten von Technologie bilden die Basis der Performances des Duos Native Instrument. Der eigenwillige „Insektentechno“ der australischen Klangkünstlerin Felicity Mangan und der norwegischen Vokalistin Stine Janvin Motland erkundet Reibungen und Resonanzen zwischen aufgezeichneten und bearbeiteten Tier- und Naturklängen, Stimmexperimenten und elektronisch generierten Klängen. Sie werden für das Konzert Espen-Fieldrecordings in ihr Klangspektrum integrieren und auf die von den Klanginstallationen generierten Geräusche reagieren.

https://stinesthetics.com/native-instrument


Jasmine Guffond ist Elektro-Musikerin und befasst sich vor allem mit der Sonifikation von Daten und wird ein neues Stück basierend auf Statistiken zu Zitterpappeln präsentieren.

Als Klangkünstlerin und Komponistin arbeitet sie an der Schnittstelle zwischen sozialer, politischer und technischer Infrastruktur. Ihre Praxis umfasst Live-Performance, Aufnahme, Soundinstallation und maßgeschneidertes Browser-Plugin. Durch die Sonifikation von Daten thematisiert sie das Potenzial von Sound für die Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Fragen. In den letzten Projekten wurden digitale Technologien, Sonifikation und die Ästhetisierung von Daten eingesetzt, um die Diskussion über zeitgenössische Überwachungstechnologien zu fördern und experimentelle Audioarbeiten zu produzieren. Sie ist daran interessiert, Phänomene, die in der Regel außerhalb der menschlichen Wahrnehmung liegen, durch die Sonifikation von Gesichtserkennungsalgorithmen, globalen Netzwerken oder Internet-Tracking-Cookies hörbar zu machen, und erkundet, was es bedeutet, dass unsere persönlichen Gewohnheiten nachvollziehbar sind und dass unsere Identitäten, Entscheidungen und Persönlichkeiten auf Datenströme reduziert werden.

http://jasmineguffond.com



Sonntag 01.09. | 20:00 | Konzert


SUNDARBANPaul Lubitz und Mauro Pandolfini

Klanginstallation und Kuration


Christina Ertl-Shirley​​ lässt in Klanginstallationen, Hörspielen, Konzerte, Workshops und Radiofeatures experimentellen Klang und Storytelling in einen Dialog treten. Ihr Engagement als Radiomacherin umfasst komponierte Klangkunstarbeiten, Features und Hörspiele. Dabei beschäftigt sie sich besonders mit der Verschränkung von Natur und Kunst und den noch unzulänglich erzählten Biographien von Frauen.


Paul Lubitz ist ein audiovisueller Künstler und Initiator verschiedenster Veranstaltungsorte und Galerien auf Brachflächen und zur Zwischennutzung, so z.B. die Garage in der Kopenhagener Straße im Prenzlauer Berg und Galerie Hammer in Wedding. Ausstellungen in der Galerie Tristesse Deluxe Playoff (Institut für Kultur und Medienmanagement) und HB55 - Räume der Kunst.

http://www.iq60.net

http://www.iq60.net/1rexekenn.html



Unterstützt durch: Initiative neue Musik https://www.inm-berlin.de